Preise aktualisiert am 09.12.2019, 14:05 Uhr

Eagle 1 Unze

Eagle 1 Unze
Eagle_1_Unze_fEagle_1_Unze_b
Artikelnummer:
62020
Hersteller:
US Mint
Herkunftsland:
USA
Herstellungsart:
geprägt
Nennwert:
50 US Dollar
Feingewicht:
31.1g
Raugewicht:
33.93g
Feinheit:
916.67‰
Durchmesser:
32.70mm
Dicke:
2.75mm
Erhaltung:
prägefrisch
Verpackung:
Münzhülle/Kapsel

1.402,00 €

inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar


Auf der Abbildung sehen Sie ein Produktbeispiel.


Die Münze zählt zu den Anlagemünzen. Sie wurde von der U.S. Mint erstmals im Jahr 1986 ausgegeben. Die Münze wird in Massen von 1⁄10, ¼, ½ und 1 Unze 916,7/ 1000 Feingold, 22 Karat ausgegeben (Rest: 5,33% Cu und 3% Ag) wobei die U.S. Mint für Goldgehalt und Masse bürgt. Die Vorderseite des Gold Eagle zeigt die Lady Liberty nach einem Entwurf von Augustus Saint-Gaudens, die eine Fackel in ihrer rechten Hand trägt. In der linken hält sie einen Olivenzweig. Auf der Rückseite, entworfen von Miley Busiek, ist ein männlicher Adler abgebildet, der einen Olivenzweig trägt. Er fliegt über ein Nest, in dem sich der weibliche Adler und die Küken befinden. Der Marktpreis der Gold Eagles entspricht, wie bei Anlagemünzen üblich, im Allgemeinen in etwa dem Goldwert. Diese Münzen werden vor allem in der West Point Mint in West Point, New York hergestellt und können an dem Prägezeichen „W” unter der Jahreszahl erkannt werden. Sovereign Beim Sovereign handelt es sich um das Nominal einer englischen Goldmünze, die Heinrich VII. erstmals 1489 prägen ließ. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde der Sovereign zuerst vom Laurel, später von der Unite und der Guinee verdrängt. Die Prägung dieser Goldmünze im Nennwert von einem Pfund Sterling zu 20 Schilling wurde 1817 wieder aufgenommen. Sovereigns haben seitdem ein Raugewicht von 7,98805 g und einen Feingehalt von 22 Karat (916/1000). Die Ära der Sovereigns als Zahlungsmittel endete zunächst in Großbritannien während des Ersten Weltkrieges 1917 und in Südafrika mit der Abschaffung der Golddeckung 1932. Prägeorte waren neben London vor allem Städte in Ländern des Commonwealth mit eigenen Goldvorkommen: Ottawa, Sydney, Melbourne, Perth, Bombay und Pretoria.